Stotternder Neustart

Klopp über Liga-Abbruch: „Gibt Schlimmeres“ 

Die Klubs der englischen Premier League starteten mit dem Training. Schon am ersten Tag gab es sechs positive Tests. Für Liverpools Trainer Klopp ist die Bewältigung der Krise das Wichtigste, Annullierung der Saison wäre für ihn „ungerecht“.

Kontrolleure beim Training, um Verstöße gegen die Abstandsregeln wie beim LASK hintanzuhalten, Anforderung von Videos und GPS-Daten sowie ein Kapitän (Watfords Troy Deeney, unten im Bild), der aus Angst vor dem Coronavirus noch nicht ins Mannschaftstraining einsteigen möchte („mein erst fünf Monate alter Sohn hatte schon Atembeschwerden, ich will ihn nicht gefährden“)- so begann gestern in England der Neustart.

Ein Neustart, dessen Zieles ist, die Premier League am 12. oder spätestens 19. Juni wieder anzupfeifen. Am Ende soll Liverpool als würdiger Meister gefeiert werden. Überzeugt davon, dass das Training der Klubs sicher ist, ist auch Jürgen Klopp, Coach des Leaders von der Anfield Road: „Die Trainingszentren der englischen Profivereine werden die sichersten Orte überhaupt sein, da kann sich keiner anstecken. Danach gehen sie nach Hause, verhalten sich, wie sie sich bisher verhalten haben, sind in quarantäneähnlichen Situationen. Das sollte möglich sein.“

Sechs der 748 getesteten Spieler und Funktionäre wurden bereits „ausgesiebt“ und in Isolation geschickt - Namen wurden keine genannt.

25 Punkte Vorsprung
Liverpool führt die Tabelle nach 29 von 38 Runden mit 25 Punkten Vorsprung an, steht kurz vorm ersten Meistertitel seit 30 Jahren: „Es gibt aber schlimmere Dinge im Leben, als nicht Meister zu werden“, stellte Klopp mit Blick auf die Pandemie klar. „Das Wichtigste im Moment ist der Umgang mit der Krise.“

Er sagte aber auch, dass er eine Annullierung der Saison als „ungerecht“ empfinden würde: „Das war mein Worst-Case-Szenario: Dass jemand die Saison für null und nichtig erklären wollte.“

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten