Derby-Torschütze

Erstes „Post-Corona-Tor!“ Haaland historisch

Als hätte es die Corona-bedingte Unterbrechung nie gegeben! Erling Haaland machte zum „Neustart“ der deutschen Bundesliga dort weiter, wo er davor aufgehört hatte: beim Toreschießen. Im Derby gegen Schalke erzielte der Ex-Salzburger das erste „Post-Corona-Tor“ im deutschen Oberhaus.

Die Fußball-Fans hatten auf den ersten Tor-Schrei nach der Krise relativ lange warten müssen. Fünf Spiele und fast eine halbe Stunde lang kein Tor. Aber dann die 29. Minute im sogenannten Revier-Derby Dortmund gegen Schalke im leern Signal-Iduna-Park: Thorgan Hazard wird auf Halb-Rechts freigespielt, er spielt den Ball gefinkelt hinter die Schalker Innenverteidigung. Dort lauert Haaland, der den Ball an die Wade bekommt - 1:0.

Tänzchen statt Jubeltraube
Es ist das insgesamt das zehnte Saisontor für Haaland im erst neunten Spiel. Lässig tänzelt der Norweger danach auf der Toroutlinie und lässt sich mit dem gebotenen Abstand zu seinen Kumpels feiern. Die Jubeltraube bleibt, wie angeordnet, aus.

Die deutsche Bundesliga ist zurück und Erling Haaland scheint nie weg gewesen zu sein.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten