15.05.2020 19:16 |

Aktuelle Entwicklungen

Corona: Keine neuen Todesfälle in der Steiermark

Wir halten Sie auch heute den ganzen Tag über am Laufenden rund um die Corona-Krise in unserem Bundesland ++ 1504 Steirer sind wieder genesen ++ Wenige Schülerabmeldungen und Lehrerfreistellungen ++ Slowenien öffnet Grenzen ++ Valentino Rossi darf nicht einreisen ++ Therme Loipersdorf sperrt am 29. Mai auf ++ Grazer Unternehmen betreut Kunden via Hotline ++ Auch BH Hartberg-Fürstenfeld startete Betrieb ++ Heute ist der Tag der Öffnungen ++ Saisonstart im Nationalpark Gesäuse ++ Feuerwehren auch in der Krise im Einsatz ++ Das Nebenbeschäftigungsverbot für KAGes-Mitarbeiter soll mit 31. Mai fallen ++ Grazer Orchester blickt optimistisch auf die kommende Saison ++ Immunsystem eines Buben reagierte über ++ Zirkus darf wieder spielen ++ Keine weiteren Todesfälle am Freitag.

19.17 Uhr: Gute Nachrichten. Auch am heutigen Freitag sind in der Steiermark keinen neuen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermelden. Bis zum heutigen Tage sind insgesamt 140 Personen in der Steiermark verstorben.

18.50 Uhr: Kleiner Lichtblick. Wir haben über den Zirkus berichtet, der in Deutschlandsberg gestrandet ist, Lebensmittel und Futter braucht. Nun gibt es aber Grund für ein kleines Aufatmen: Ab 29.5. darf man begrenzt Vorstellungen machen und hofft auf Publikum!

17 Uhr: Immunsystem reagierte zu heftig. Auch auf Kinder kann das Virus schwere Auswirkungen haben. Nämlich dann, wenn das Immunsystem überreagiert. Ein Bub musste deswegen in Graz behandelt werden, lag neun Tage auf der Intensivstation. Mittlerweile geht es ihm wieder besser. 

14.25 Uhr: Recreation in Vorbereitung. Noch weiß niemand so genau, wie Veranstaltungen im Herbst aussehen werden. Dennoch hat das Große Orchester Recreation in Graz ambitionierte Pläne für die kommende Saison: Neben Dauerbrennern wie Beethoven, Brahms oder Dvorak stehen auch gewaltige Chorwerke auf dem Programm. Bachs „Weihnachtsoratorium“ und Haydns „Schöpfung“ mit einem Großaufgebot an Mitwirkenden möchte man aufführen, erklärte Intendant Mathis Huber. Der Kartenverkauf wird erst ab September laufen, da sich dann besser abschätzen lässt, wie der Stefaniensaal bespielt werden kann.

13.45 Uhr: 1600 Ärzte der steirischen KAGes-Krankenhäuser betreiben neben ihrer Tätigkeit im Spital eine Wahlarztpraxis. Während der Corona-Krise wurde diese Nebenbeschäftigungs-Erlaubnis ausgesetzt, auch andere Mitarbeiter - etwa Hebammen und Therapeuten - waren davon betroffen. Zuletzt gab es deswegen einen veritablen Streit mit der Ärztekammer. Am Freitag teilte die KAGes nun mit, dass „aus aktueller Sicht“ ab 1. Juni Nebenbeschäftigungen wieder erlaubt sind. Voraussetzung sei allerdings, dass der positive Trend bei den Corona-Neuinfektionen anhält. Die KAges bedankte sich in der Aussendung auch bei der Disziplin und der Geduld der Patienten.

12.43 Uhr: Valentino Rossi darf nicht einreisen. Der neunfache Motorrad-Weltmeister Rossi hätte sich derzeit auf dem Red Bull Ring in Spielberg an einem von seinem Yamaha-Team organisierten Fahrsicherheits-Event beteiligen wollen, hat jedoch wegen der Coronaviruskrise in Italien keine Einreisegenehmigung der österreichischen Behörden bekommen. Rossi wollte mit jungen Piloten seiner VR46-Academy per Privatjet nach Graz fliegen.„Wir hatten schon alles vorbereitet. Ich habe auch Sportminister Werner Kogler geschrieben, habe jedoch keine Antwort erhalten. Jetzt schauen wir, wann wir einen neuen Termin organisieren können“, berichtet Mandy Kainz, Chef des Yamaha Austria Racing Teams (YART).

12.14 Uhr: Grazer Unternehmen betreut Kunden via Hotline. Der Grazer Echthaarspezialist Hairdreams hat ein Hilfsprogramm gestartet, um seine Friseur-Partner und Kunden erfolgreich durch die Corona-Krise zu bringen: „Die Trägerinnen von Haarverlängerungen und Haarverdichtungen haben eine besonders enge Beziehung zu ihrem Friseur.“ Denn: die zusätzliche Haarpracht wird mit ausgefeilten Methoden unsichtbar am Eigenhaar befestigt. Weil dieses aber wächst, müssen die Hairdreams-Haare regelmäßig neu befestigt werden. Via Hotline beraten derzeit in der Grazer Firmenzentrale zwölf Experten in sieben Sprachen täglich bis zu 250 Kunden in ganz Europa.

11.25 Uhr: Wenige Schülerabmeldungen und Lehrerfreistellungen. Wenn am Montag die Volks-, Sonder- und Neuen Mittelschulen (NMS) sowie AHS-Unterstufen wieder den Präsenzbetrieb aufnehmen, dürfte der Großteil von Kindern und Personal zum Unterricht kommen. Weder Schüler noch Lehrer haben sich bisher in großer Zahl entschuldigen bzw. freistellen lassen. So gibt es in einem Grazer Gymnasium von 880 Schülern nur eine einzige Abmeldung.

10.43 Uhr: Therme Loipersdorf sperrt am 29. Mai auf. Auch die Thermengastronomie und die MassagespezialistInnen des Gesundheitszentrums freuen sich darauf, rechtzeitig zu Pfingsten unsere Gäste begrüßen zu dürfen. Es wird empfohlen, Eintritte schon im Vorfeld online unter www.therme.at/eintritt-buchen zu buchen. Das Thermen- und Erlebnisbad mit seinen 529 m Wasserrutschen, allen Attraktionen, Gastronomiebereichen und der Wohlfühloase Sonnensauna kann uneingeschränkt öffnen. Mund-Nasenschutz muss im Innenbereich von allen Gästen über 6 Jahren getragen werden (ausgenommen Duschen), nicht aber im Wasser oder in der Sauna.

10.30 Uhr: Die BH Hartberg-Fürstenfeld startete Betrieb. Pünktlich um 8 Uhr hat am Freitag die Bezirkshauptmannschaft in ihren Amtsgebäuden in Hartberg und Fürstenfeld wieder die Türen für persönliche Vorsprachen geöffnet. Zahlreiche Bürger nützen bereits den ersten Tag, um dringend anstehende Behördenangelegenheiten zu erledigen. So waren die vier bzw. drei Schalter der Bürgerservicestellen in Hartberg und Fürstenfeld von Anfang bis Ende voll ausgebucht. Um aus Sicherheitsgründen größere Menschenansammlungen zu vermeiden, können Vorsprachen bis auf weiteres nur nach telefonischer oder Terminvereinbarung oder per E-Mail erfolgen.

10 Uhr: Slowenien öffnet 19 Grenzübergänge. Laut der am Freitag in Kraft getretenen Verordnung sind nun 19 Straßenübergänge zwischen Österreich und Slowenien wieder geöffnet, davon dürfen aber sieben nur von Berufspendlern, Liegenschaftseignern und zum Besuch von engen Familienangehörigen überquert werden. Ebenfalls geöffnet wird der Eisenbahnübergang in Spielfeld. Komplett offen sind demnach die Straßenübergänge Bad Radkersburg, Grablach, Karawankentunnel (Autobahn), Lavamünd, Loibltunnel, Mureck, Radlpass, Berghausen, Sicheldorf, Spielfeld (Bundesstraße und Autobahn) und Wurzenpass. Nur beschränkt geöffnet sind demnach die Grenzübergänge Bonisdorf, Langegg, Seebergsattel, Paulitschsattel, St. Anna am Aigen, Pölten und Zelting.

9.35 Uhr: Feuerwehren auch in der Krise im Einsatz. Unermüdlich sind die Florianijünger auch derzeit für die Steirer da. Alleine in den letzten 24 Stunden waren 74 Feuerwehren bei 78 Vorfällen (darunter zehn Brände) im Einsatz.

9.10 Uhr: Saisonstart im Nationalpark Gesäuse. Ab Juni finden Veranstaltungen wieder regulär statt. Es wird ohnehin in Kleingruppen gegangen, die Ranger wurden darüber hinaus speziell geschult. Die Gastronomie im Nationalpark-Pavillon in Gstatterboden ist ab 29. Mai von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Die Ausstellung „Planspitze - Berg der Gegensätze“ im NationalparkPavillon Gstatterboden ist von 10 bis 18 Uhr für Familien und Kleinstgruppen bei freiem Eintritt zu besichtigen. Das Weidendom-Areal sowie die Themenwege Wilder John, Lettmair Au und Leierweg und der Ökologische Fußabdruck sind ab sofort frei begehbar.

8.42 Uhr: Tag der Öffnungen. Nach Wochen dürfen heute viele Branchen wieder neu starten - unter anderem die Gastronomiebetriebe, Tanzschulen, Museen, Ausstellungen, Bibliotheken, Büchereien und Archive. Natürlich alle mit bestimmten Auflagen. Auch Sportplätze, Tierparke und Kirchen werden wieder geöffnet.

8.30 Uhr: 1504 Steirer sind wieder genesen. Laut Land Steiermark gibt es aktuell 171 mit Covid-19 infizierte Steirer. Insgesamt gab es bisher 1815 Infizierte in unserem Bundesland. 1504 sind aber bereits wieder genesen. Die Todeszahl beträgt 140.

Michael Jakl
Michael Jakl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 23°
wolkig
10° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 23°
wolkig
10° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 20°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.