15.05.2020 10:00 |

Für Direktoren

„Pläne und Vorgaben ändern sich alle paar Tage“

Christine Haslauer, Obfrau des Salzburger Lehrervereins Salve im Gespräch über die Herausforderungen für Direktoren, den Verwaltungsaufwand und die Nachmittagsbetreuung.

Was sind die größten Herausforderungen in der derzeitigen Lage?

Die Direktoren müssen mit einem enormen Verwaltungsaufwand kämpfen. Allein die Listen, in denen sie festhalten müssen, welche Kinder in welchen Gruppen angemeldet sind, welche Schüler am Vormittag und welche am Nachmittag Betreuung brauchen, benötigen extrem viel Zeit.

Wie ist die Nachmittagsbetreuung zurzeit an den Schulen geregelt?

Das ist auch ein Punkt, den wir als Gewerkschaft kritisieren. Eine Woche nach Bekanntgabe der Stundenpläne wurden alle 300 Schulen angewiesen, Nachmittagsbetreuung in Form gegenstandsbezogener Lernzeiten anzubieten. Darunter versteht man laut Gesetz „Unterrichtseinheiten“. Lehrer werden jetzt zusätzlich auch für die Freizeitgestaltung während der Nachmittagsbetreuung eingeteilt. Bislang war das die Aufgabe des Vereins Freizeitbetreuung, den die Stadt Salzburg damit beauftragt hat. Dass man nun in dieser „besonderen Zeit“ auch Pflichtschullehrer zur Nachmittagsbetreuung einteilt, bedeutet für den Verein eine große Kosteneinsparung.

Sind all diese Veränderungen rechtlich gedeckt?

Nein, mir kommt vor, die Coronakrise wird oftmals als eine Art Deckmantel verwendet, um gewisse Dinge durchzubringen.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol