14.05.2020 06:26 |

Polizei attackiert

Mann drohte Filialleiterin & Kunden zu töten

Aus bislang unbekannter Ursache mit dem Umbringen bedroht und angespuckt hat ein Feldkirchner eine Filialleiterin eines Geschäftes in Klagenfurt sowie einen Kunden des Lokals. Auch die Polizei attackierte der Mann mit Faustschlägen.   

Bereits am Dienstag bedrohte der 38-jährige Kunde die 29-jährige Marktleiterin durch Gewalteinwirkung zu verletzen. Gegen den beschäftigungslosen Mann wurde sofort ein Hausverbot ausgesprochen. Doch kurze Zeit später kehrte der Feldkirchner zurück und ging abermals auf die junge Frau los!

„Ein Kunde versuchte die Leiterin zu beschützen, doch auch dieser wurde mit dem Umbringen bedroht und sogar angespuckt!“, gibt ein Polizist bekannt. Dem nicht genug, zerstörte er auch noch eine im Geschäft angebrachte Plexiglasscheibe - danach verschwand er. Sofort wurde die Polizei alarmiert, diese konnte ihn nur kurze später anhalten und festnehmen. Doch auch auf die Polizisten ging der gewalttätige Mann los und attackierte diese mit Faustschlägen. Es wurde zum Glück keiner der Beteiligten verletzt.

Der Mann wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol