Meireles über Hulk

„Er war lächerlich!“ Spott für Arnautovic-Kollegen

Der Brasilianer Hulk kickt zusammen mit ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic in China für Shanghai SIPG. Während der Corona-Pause muss er sich nun harte Kritik eines Ex-Teamkollegen gefallen lassen. Raul Meireles, der zusammen mit dem 33-Jährigen beim FC Porto spielte, meint: „Hulk war lächerlich!“

2008 kam Hulk für 5,5 Millionen Euro aus Tokio zum FC Porto. Bei seinen älteren Teamkollegen hinterließ der brasilianische Muskelprotz keinen guten Eindruck.

„Er war lächerlich! Er wusste nicht, wie Fußball funktionierte. Er nahm den Ball auf, drehte sich und schoss“, sagt Meireles gegenüber der spanischen „AS“.

Doch Hulk etablierte sich und sorgte letztendlich für einen wahren Geldregen für den FC Porto. Für 40 Millionen wechselte er 2012 zu Zenit St. Petersburg, wo er weiter mit guten Leistungen aufzeigen konnte.

55,8-Millionen-Transfer nach China
Vier Jahre später kehrte er den Russen den Rücken. Für die Mega-Summe von 55,8 Millionen Euro wurde er zu Shanghai SIPG transferiert. Wo er nun zusammen mit ÖFB-Star Arnautovic die Fans begeistern soll.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten