21.04.2020 14:42 |

Früher als geplant

Quarantäne über Tiroler Gemeinden wird aufgehoben

Endlich ist die strenge Quarantäne vorbei: Ab Donnerstag unterstehen auch Sölden, St. Anton und das Paznauntal in Tirol der Bundesregelung und sind nicht mehr länger streng vom Rest der Gemeinden isoliert. Das gab das Land Tirol am Dienstag bekannt. Ursprünglich hätte die Quarantäne bis 26. April andauern sollen.

„Es gibt eine sehr erfreuliche Entwicklung - die Neuinfektionen sind massiv zurückgegangen. Seit Tagen liegt die Rate unter einem Prozent“, freute sich Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) über die jüngsten Entwicklungen in Bezug auf das Coronavirus. Derzeit gebe es in Tirol 622 positiv Getestete, 2721 Genesene, 96 Personen befänden sich in den Spitälern und 94 seien ingesamt mit dem Coronavirus verstorben.

Quarantäne wird Mittwochnacht aufgehoben
In Abstimmung mit Experten und den Behörden habe man sich aufgrund dieser Entwicklungen entschieden, die Quarantäne in den Gebieten Sölden, St. Anton und Paznaun von Mittwoch auf Donnerstag aufzuheben. Platter zeigte sich dankbar: „Die Einwohner haben sich selbst, aber auch Tirol geschützt. Mein besonderer Dank ergeht zudem an die Bürgermeister und die niedergelassenen Ärzte.“

Nur zehn Neuinfektionen
In den vergangenen zehn Tagen seien dort nur zehn Neuinfektionen aufgetreten, sagte Günter Weiss, Direktor der Innsbrucker Uni-Klinik für Innere Medizin. Angesichts der niedrigen Zahl wäre es unverantwortlich, die strengen Quarantänemaßnahmen weiter aufrechtzuerhalten, betonte Weiss. Für die Bewertung der Lage aufgrund der Neuinfektionen habe man sich entschieden, weil man bei vielen ehemals am Coronavirus Erkrankten Bestandteile des Virus mit einem Nasen- bzw. Rachenabstrich noch Wochen nachweisen könne, obwohl die Menschen nicht mehr ansteckend seien.

„Weiter geduldig sein“
Dennoch richtete er einen Appell an alle Tiroler: Bundesregelungen müssten eingehalten werden, Abstände, Schutzmasken und Hygienevorschriften seien notwendig: „Wir sollten das Erreichte nicht aufs Spiel setzen.“ Dem stimmte Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe (Grüne) zu: „Es ist ein sehr zerbrechlicher Erfolg, wir müssen weiterhin geduldig sein und uns an Vorgaben halten.“

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Mai 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
8° / 16°
leichter Regen
6° / 18°
leichter Regen
6° / 12°
leichter Regen
6° / 20°
leichter Regen
6° / 19°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.