19.04.2020 15:50 |

Schaden: Fünfstellig

Pinzgauer Serienbetrüger ging der Polizei ins Netz

Ein Niederländer mit Wohnsitz im Pinzgau richtete durch Betrug einen Schaden in fünfstelliger Höhe an. Die Polizei schnappte ihn letztlich in Wien.

Die Polizei hat am Freitag einen in Salzburg lebenden Niederländer festgenommen, dem bisher mindestens 37 Internetbetrügereien in ganz Österreich nachgewiesen werden konnten. Der 49-Jährige hatte seit Oktober 2019 auf Online-Plattformen elektronische Geräte zum Verkauf angeboten. Nach Bezahlung verschickte er aber gar keine Ware oder nur Pakete mit nahezu wertlosem Inhalt - etwa mit Tomatensauce.

Als die Verkaufsportale die Konten des Mannes sperrten, erstellte er kurzerhand neue Konten mit verschiedenen Aliasnamen. Ende März 2020 erteilte die Staatsanwaltschaft Salzburg eine Festnahmeanordnung. Der Mann konnte von der Polizei an seiner Wohnadresse im Pinzgau aber nicht angetroffen werden. Allerdings führten die Ermittlungen der Beamten nach Wien. Dort wurde der 49-Jährige nun aufgefunden und verhaftet. Er wurde in die Justizanstalt Josefstadt überstellt. Wie die Polizei mitteilte, liegt die Höhe des angerichteten Schadens bei knapp über 10.000 Euro.

Von
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)