18.04.2020 09:05 |

Interview

Auinger: „Dürfen kein Kind zurücklassen“

Salzburgs Vizebürgermeister Bernhard Auinger (SPÖ) fordert vom Bund eine baldige Öffnung der Schulen und fürchtet sonst einen sozialen Schaden.

Herr Auinger, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, Schulen wieder zu öffnen?

Nachdem bereits in den Bereichen Wirtschaft und Sport erste Lockerungen das Leben erleichtern sollen, braucht es derartige Maßnahmen auch dringend im schulischen Bereich, natürlich unter Einhaltung aller gesundheitstechnischen Vorgaben.

Wann und wie soll das Ihrer Meinung nach ablaufen?

Vorstellbar ist, mit dem Unterricht staffelweise – wie in Deutschland – ab 4. Mai neben den Maturanten mit den vierten Klassen der Volksschulen sowie den vierten Klassen der NMS und AHS zu beginnen.

Sehen Sie darin keine erhöhte Ansteckungsgefahr?

Studien aus Asien zeigen, dass die Schulschließungen kaum Auswirkungen auf die Verbreitung des Virus haben. Natürlich müssen wir Immunschwache und ältere Menschen schützen. Aber die haben nichts davon, wenn jetzt die Kinder nicht in die Schulen dürfen.

Laut Bundesregierung ist eine Öffnung der Schulen frühestens Mitte Mai denkbar. Ist Ihnen das zu spät?

Mir ist ganz besonders wichtig: Wir dürfen kein Kind aufgrund der aktuellen Krise zurücklassen, denn das soziale Ungleichgewicht wird von Tag zu Tag größer. Auch die technische Unterstützung mit Laptops kann das nicht mehr ausgleichen. Eltern, Kinder und Pädagogen haben Klarheit verdient.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.