Gatte schlug Alarm

Abgängige Demenzkranke wurde unverletzt gefunden

Oberösterreich
16.04.2020 18:00

Eine abgängige demente Pensionistin ist Mittwochabend in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) nach längerer Suche unverletzt gefunden worden. Sieben Polizei- und eine Diensthundestreife sowie zehn Feuerwehrleute waren an der Aktion beteiligt. Erfolg brachte schließlich eine Handypeilung

Ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land meldete am 15. April, um 19.30 Uhr, dass seine gleichaltrige, demente Gattin gegen 16.00 Uhr das Haus verlassen habe und nicht mehr nach Hause gekommen sei. Die Frau konnte telefonisch erreicht werden, konnte jedoch nur angeben, dass um sie herum nur Felder und Wiesen seien.

Symbolbild (Bild: Andrey Popov/stock.adobe.com)
Symbolbild

Handypeilung brachte Erfolg
Eine örtliche Fahndung brachte vorerst keinen Erfolg und die Dunkelheit brach herein. Eine Handypeilung ergab, dass das Handy der Frau beim Sender im Bereich der Autobahnmeisterei Wels eingeloggt war. Die eingesetzten Streifen verlegten die Suche in diesen Bereich und konnten die Abgängige um 21:00 Uhr im Bereich Gunskirchen unverletzt auffinden. Sie wurde ihrem Gatten übergeben, der sie nach Hause brachte. Neben sieben Polizei- und einer Diensthundestreife war auch die FF Marchtrenk mit zehn Mann an der Suche beteiligt.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele