13.04.2020 22:30 |

Großbrand in Uttendorf

Feuer brach in Halle von Müllentsorgungs-Firma aus

Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen: Am Ostermontag brach im Gewerbegebiet von Uttendorf ein Großbrand aus. Die Halle einer Müllentsorgungs-Firma ging in Flammen auf. Sechs Pinzgauer Feuerwehren waren mit rund 130 Mann bis spät am Abend im Löscheinsatz. Gefahr für Anrainer bestand nicht.

Dichter schwarzer Rauch drang aus der Halle, als kurz nach 16 Uhr der Alarm ging: Vom Einsatzleiter der Feuerwehr wurde sofort Alarmstufe 2 ausgerufen. Neben Uttendorf rückten Löschmannschaften aus Stuhlfelden, Mittersill, Niedernsill, Zell und Saalfelden an. Auch technische Unterstützung wie ein Großlüfter wurde angefordert.

Rauch und Covid-Schutz forderte Löschtrupps


Lukas Fritzenwanger, Kommandant in Uttendorf, am Abend: „Wir haben es mit einer starken Rauchentwicklung zu tun.“ Müll, der in der Halle des regionalen Entsorgers vorschriftsgemäß auf 1000 Quadratmetern in einer wasserdichten Betonwanne gelagert ist, geriet in Brand. Neben der schlechten Sicht und beißendem Gestank forderten die Löschtrupps auch die Covid-19-Auflagen. Fritzenwallner: „Wer keinen schweren Atemschutz trägt, hat eine Maske.“ Von der Bezirkshauptmannschaft waren Experten vor Ort. Der Statiker warnte, dass die Halle einsturzgefährdet sei. Löscharbeiten waren deshalb nur von außen möglich. Löschwasser wurde zusätzlich von der Salzach ins Gewerbegebiet gepumpt.

Auch die Firmeneigentümer eilten herbei und konnten bei den Löscharbeiten nur noch zusehen, wie ihre Firma zum Raub der Flammen wurde. Das Bürogebäude wurde aber nicht beschädigt. Die Feuerwehren konnten auch ein Übergreifen auf andere Nachbargebäude verhindern. Die Arbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 07. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.