09.04.2020 18:00 |

Trotz Corona-Krise

Blühende Ostergrüße aus Tirols Gärtnereien

Die Corona-Krise verlangt allen viel ab und bringt Unsicherheiten beim Einkauf. Die gute Nachricht: Landwirtschaftliche Produktionsgärtnereien dürfen ihre Betriebe für den Verkauf offenhalten. Die Gärtner tragen dafür Sorge, dass nicht zu viele Kunden gleichzeitig in der Gärtnerei sind. „Bitte halten Sie Abstand und bringen Sie am besten eine Schutzmaske mit“, so der Appell der Tiroler Gärntner.

Der Frühling hat bereits Einzug gehalten und die steigenden Temperaturen laden regelrecht zum Garteln ein. Die Tiroler Gärtner bieten alles, was das Gartlerherz begehrt. Neben Frühjahrsblühern wie Vergissmeinnicht oder Stiefmütterchen und Setzlingen für das Gemüsebeet stehen auch schon Beet- und Balkonpflanzen zur Verfügung. Blumenerde sowie Produkte für die Rasennachsaat und -pflege sind ebenfalls erhältlich. Und natürlich gibt es auch die beliebten Osterarrangements zum Verschenken. Trotz teilweise eingeschränkter Öffnungszeiten sind die Gärtnereien geöffnet.

Digitaler Überblick
Die vergangenen Wochen waren nicht nur für die Tirolerinnen und Tiroler teilweise sehr herausfordernd, auch die Gärtnereien waren mit einer nie dagewesenen Situation konfrontiert: „Alles blüht und steht zum Verkauf bereit und dann können die Kunden nicht kommen - ein Horrorszenario“, bringt es Peter Pfeifer, Obmann der Tiroler Gärtner, auf den Punkt. Einige Betriebe haben deshalb kurzfristig einen Zustelldienst ins Leben gerufen. „Aufgrund der angepassten Maßnahmen brauchen wir das ja nun nicht mehr in diesem Ausmaß“, ist Pfeifer froh. Um Kundinnen und Kunden einen kompakten Überblick über das Angebot der Tiroler Gärtner zur ermöglichen, wurden alle Betriebe inklusive geänderter Öffnungszeiten in einer Online-Karte zusammengefasst. Dort können sich alle Tiroler über ihre Gärtnereien in der Nähe informieren. „So möchten wir vermeiden, dass Kunden aufgrund der Änderungen der Öffnungszeiten vor geschlossenen Türen stehen. Unter Einhaltung aller Standards sind wir nämlich wie gewohnt für sie da“, informiert Stephanie Preller, Zierpflanzen-Beraterin in der Landwirtschaftskammer Tirol.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 17°
stark bewölkt
5° / 18°
stark bewölkt
6° / 14°
einzelne Regenschauer
6° / 19°
stark bewölkt
5° / 19°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.