03.04.2020 08:45 |

Coronavirus

Infos zu Tests: Arzt fordert Gesetzesänderung

Patienten sollen laut den Behörden Ärzte über Testergebnisse aufklären. Ein Experte sieht darin einen „ersten richtigen Schritt“ im Problem um den Informations-Zugang für Hausärzte. Eine Gesetzesänderung hält er dennoch für dringend notwendig.

In Bescheiden der Gesundheitsbehörden ist seit Dienstag eine Empfehlung verankert: Patienten sollen ihr positives Testergebnis umgehend ihrem Hausarzt mitteilen. „Das garantiert den Ärzten einen guten Überblick“, sagt Landesgesundheitsreferent Christian Stöckl (ÖVP). Der Pfarrwerfener Hausarzt Christoph Fürthauer spricht nun von einem „ersten Schritt in die richtige Richtung“. Dennoch wünscht er sich weitere Maßnahmen. „In Zeiten der elektronischen Datenübertragung sollte es kein Problem für die Behörden sein, Testergebnisse selbst an Hausärzte zu übermitteln.“

Für das Anliegen gibt es jedoch keine rechtliche Grundlage. So ist laut Stöckl eine solche Datenübermittlung nicht vorgesehen. Eine Anpassung des Gesetzes während der Krise sei darum dringend notwendig, meint der Arzt. „Es braucht eine Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen“, sagt Fürthauer. Mangelnde Information für Hausärzte ist laut ihm hinderlich im Kampf gegen die Pandemie, die fehlende Einbindung der Hausärzte sei ein Fehler.

Die „Krone“ berichtete bereits am Sonntag über das Anliegen von Ärztekammer-Vize Fürthauer. Der Pongauer Mediziner hatte die Gesundheitsbehörden zuvor heftig wegen „ausbaufähiger“ Kommunikation kritisiert.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.