01.04.2020 09:00 |

System mit Problemen

Corona-Krise: Schule daheim im Wohnzimmer

Unterricht zu Hause - doch was, wenn der dafür nötige Computer fehlt, oder die Schüler gar nicht erst erreicht werden? Ein neues System, einige Probleme...

Von 60.000 Pflichtschülern nahmen in ganz Tirol, mit Stand Montag, nur 252 die Betreuung in den Schulen wahr. Der Rest lernt von zu Hause aus – und das funktioniere, wie Bildungslandesrätin Beate Palfrader mitteilte. Nicht zuletzt aufgrund der Digitalisierungsoffensive des Landes, die die Schulen mit Infrastruktur sowie digitalen Lehr- und Lernlaboren ausstattete, wie das Land immer wieder betont. Dennoch, die Situation ist schwierig, das gesteht auch die Politik ein.

Fehlende Infrastruktur
So gibt es Schüler, die gar nicht erreicht werden können – wie viele das sind, wird momentan erhoben. „Bei uns ist es ein ganz kleiner Teil“, sagt zum Beispiel Josef Pallhuber, Direktor der NMS Reichenau. „Bei manchen liegt das auch daran, dass die Endgeräte fehlen – und wer gibt schon gerne zu, dass er keinen Computer besitzt“, erklärt Pallhuber. Man telefoniere hinterher, versuche auch, diese Kinder zu erreichen. Das Problem der fehlenden Infrastruktur ist auch der Politik bekannt – mit so genannten „Digi-Schecks“ sollen einkommensschwache Familien in der Anschaffung von Hardware unterstützt werden.

„Im Großen und Ganzen funktioniert das System aber“, sagt Pallhuber. Die Rückmeldungen seien großteils positiv – „aber die soziale Komponente wird natürlich sehr vermisst.“

Anna-Katharina Haselwanter
Anna-Katharina Haselwanter
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
10° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
leichter Regen
9° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.