30.03.2020 12:30 |

Natur statt Autolärm:

Ein Aufatmen ohne Verkehr

Weniger Lärm und viel weniger Feinstaub: Der Stillstand des öffentlichen Lebens bringt für viele verkehrsgeplagte Gemeinden einen unerwarteten Nebeneffekt mit sich.

Wo bis vor Kurzem noch Lkw und Pkw über die Autobahn donnerten ist es mittlerweile ruhig geworden, der Verkehr ist auf das Minimum gesunken. Das merkt man auch in Großhöflein, wo die Bewohner seit Jahren unter der nahe gelegenen A3 leiden. Denn nun herrscht Stille. „Es ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Statt dem Lärm der Autobahn hören wir jetzt Vogelgezwitscher“, sagt Bürgermeister Heinz Heidenreich. Ähnlich gewandelt hat sich die Situation ebenso in Parndorf, das normalerweise massiv vom Straßen- und Flugverkehr belastet ist. „Es sind kaum noch Flugzeuge am Himmel und so gut wie keine Autos unterwegs. Viele sagen, sie merken es auch an der Luftqualität“, berichtet Ortschef Wolfgang Kovacs. Gleichzeitig betont er aber: „Der Fluglärm ist uns trotzdem lieber als Corona.“

Ortswechsel nach Trausdorf und St. Margarethen: Die zigtausenden Autos, die jedes Jahr in Richtung Neusiedler See, Familypark und im Sommer auch zu den Festspielen fahren, bleiben vorerst aus. Der Familypark verschiebt den Saisonstart (siehe Bericht unten), die Festspiele wurden abgesagt. Für die Wirtschaft ist das mehr als bitter. Die Bewohner hingegen bekommen einen kleinen Einblick, wie das Leben mit einer – durchaus umstrittenen – Umfahrung der beiden Gemeinden aussehen könnte.

Die Abteilung des Landes bestätigt, dass die Luftqualität beispielsweise in Eisenstadt merkbar gestiegen ist. „Verglichen mit dem Zeitraum vor den Ausgangsbeschränkungen hat sich die Belastung um etwa 15 Prozent verringert. Wenn man die Belastung mit dem langjährigen Mittel vergleicht, hat sich diese gar um knapp 40 Prozent reduziert“, heißt es dort.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
10° / 26°
stark bewölkt
14° / 26°
wolkig
11° / 26°
stark bewölkt
11° / 26°
wolkig
12° / 26°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.