28.03.2020 06:00 |

Hohe Dunkelziffer

So stark stiegen die Corona-Fälle in einer Woche

Es geht bergauf. Was normalerweise sehr gut klingt, ist bei der „Corona-Kurve“ leider ein Desaster. Aktuelle Zahlen aus Wien lassen befürchten: Die Dunkelziffer ist extrem hoch.

Vor gar nicht allzu langer Zeit gab es das noch: Wochenenden, auf die sich jeder freuen konnte. Heute dominiert das Coronavirus unseren Alltag - und es stellt sich die Frage: Wie viele Erkrankte gibt es wirklich?

Die Dunkelziffer, so ist allen Experten klar, ist viel höher, als aktuelle Bilanzen glauben machen. Aber bleiben wir vorerst bei den Statistiken, die sich in Wien belegen lassen: Am Freitag, dem 20. März, sah die Situation in Wien so aus: Von 1599 getesteten Wienern waren 359 Personen positiv. 35 Patienten mussten im Spital behandelt werden, vier Personen auf der Intensivstation. Zu diesem Zeitpunkt gab es sechs Verstorbene.

Eine Woche später sind die Karten wieder neu gemischt und Wien hat ein mieses Blatt: 933 Erkrankte, 16 Tote und 14 Personen auf der Intensivstation. Verglichen werden hier die Zahlen, die von der Stadt Wien am jeweiligen Morgen veröffentlicht werden. Auf niedrigem Niveau steigt zumindest auch die Zahl der Genesenen: Innerhalb einer Woche von fünf auf 35 Wiener, die das weltweit grassierende Virus überstanden haben.

Gesundheitsstadtrat schätzt Dunkelziffer doppelt bis dreifach so hoch ein
Die Statistik zeigt, was wenig überraschend ist: Je mehr getestet wird, umso mehr Wiener erfahren von ihrer Erkrankung. Womit wir bei der Dunkelziffer wären. Gesundheitsstadtrat Peter Hacker erstellte am Donnerstag noch diese Rechnung, in der „ZiB 2“ sagte er über die Dunkelziffer: „Das Zwei- bis Dreifache von denen, die wir positiv testen.“

Das wären am Freitag um die 3000 Erkrankte allein in Wien. Was die Situation nicht wirklich vereinfacht: Viele Corona-Infizierte haben überhaupt keine Symptome. Eine brauchbare Analyse kann es erst dann geben, wenn auch die Zahl der Testungen in ganz Österreich deutlich angestiegen ist.

Michael Pommer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol