Quarantäne-Bruch?

Johannes B. Kerner wurde von Polizei angehalten

Adabei
27.03.2020 11:55

Mitte März hat Johannes B. Kerner seine Corona-Erkrankung öffentlich gemacht. Mittlerweile ist der Moderator offiziell wieder gesund, dennoch kommt es immer wieder zu seltsamen Reaktionen in der Öffentlichkeit, wie er nun im TV verriet. 

In der TV-Show „Matze Knops Home-Office“ verriet Johannes B. Kerner, dass er mittlerweile offiziell gesund und beschwerdefrei sei. Er habe Glück gehabt, da die Krankheit bei ihm einen „sehr flachen Verlauf“ gehabt hätte. 

Seitdem er nicht mehr in Quarantäne bleiben müsse, habe er aber schon einige kuriose Begegnungen gehabt, schilderte der TV-Star weiter. Denn viele Leute seien sich sicher, dass er noch ansteckend sei, obwohl er vom Arzt und Gesundheitsamt offiziell bestätigt bekommen habe, endlich virusfrei zu sein.

Johannes B. Kerner (Bild: APA/dpa/Henning Kaiser)
Johannes B. Kerner

Nach Quarantäne von Polizei gestoppt
Letzten Dienstag hätten ihn sogar zwei Polizisten gestoppt, als er in Hamburg einen kleinen Spaziergang an der Alster gemacht habe, so Kerner. Sie hätten den Verdacht gehegt, der 55-Jährige würde seine Quarantäne missachten. „Die haben mich angehalten und wollten auch dieses Schreiben sehen. Und das habe ich denen dann natürlich auch gezeigt.“

Johannes B. Kerner (Bild: AFP)
Johannes B. Kerner

Und auch im Supermarkt sei er auf die Erkrankung angesprochen worden. Gleich zwei Mitarbeiter hätten sich erkundigt, ob er denn auch wirklich schon wieder gesund sei, so Kerner. Auch ihnen habe er das amtliche Schreiben gezeigt.

Dass Menschen ihn verdächtigen, dass er seine Quarantäne nicht einhalte, nehme er mit Gelassenheit. In dieser Zeit sei es klar, dass auch die Polizei sich absichern wollen. „Die machen jetzt alle einen guten und wichtigen Job. Insofern: Keine Witzchen darüber machen. Es sind tough times, aber ich hoffe, es geht vorbei.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele