20.03.2020 06:38 |

Zeitvertreib mit Handy

Die Handynetze in Kärnten glühen!

Viele vertreiben sich die Corona-Zeit zuhause mit Telefon und dem Internet. Der Stromverbrauch ist dennoch gesunken. Betreiber von kritischer Infrastruktur sind auf Krisen vorbereitet. Das Atomkraftwerk Krško wird von daheim gesteuert.

Das Land steht still, Büros sind unbesetzt, Straßen und Plätze menschenleer. Dennoch muss das System weiterlaufen. Damit die Versorgung mit Energie und Wasserversorgung sowie die Telekommunikation funktionieren und sich das Schlüsselpersonal nicht infiziert, halten sich die Betreiber an strikte Krisenpläne. „Wir haben das Krisenorganisationskomitee seit drei Wochen aktiviert. Als Betreiber kritischer Infrastruktur wissen wir, was zu tun ist“, versichert Kelag-Vorstandschef Manfred Freitag.

Kundencenter geschlossen
Um das Infektionsrisiko zu minimieren, wurden Kundencenter geschlossen, der Smart-Meter-Rollout ausgesetzt, Heimarbeit verordnet. Während der Stromverbrauch im Privatbereich steigt, gibt es in Kärnten krisenbedingte Rückgänge in der Wirtschaft. Insgesamt gibt es sogar ein Minus von zehn Prozent.

Heimarbeit ist auch im grenznahen Atomkraftwerk Krško angesagt.
„Das AKW läuft im Vollbetrieb. Es ist zwar auch für uns eine neue Situation, aber wir sind gerüstet“, versichert Ida Novak, Sprecherin der Betreibergesellschaft NEK. Vor Herausforderungen stellt die Krise auch die Mobilfunkbetreiber. Seit den Ausgangsbeschränkungen hat sich die Sprachtelefonie verdoppelt, die Internetnutzung ist um 40 Prozent gestiegen. Gründe seien Homeoffice und Videostreaming, heißt es bei Magenta. Sprecher Lev Ratner: „Wir sind gut gerüstet - die Versorgungssicherheit hat oberste Priorität.“

Stille Helden halten System am Laufen
Dafür, dass trotz Ausnahmesituation Haus- und Gewerbeabfall abgeholt und entsorgt werden, sorgen die 28.000 Mitarbeiter unserer Entsorgungsbetriebe im Land. Auch sie zählen zu den stillen Helden, die das System am Laufen halten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol