20.03.2020 06:08 |

63 Infizierte

Das Virus trennt Kärnten von Osttirol

Mit Redaktionsschluss gab es am Donnerstagabend insgesamt 63 bestätigte Corona-Fälle in Kärnten und 28 in Osttirol.

„Da noch nicht von allen Betroffenen ein Bewegungsprofil vorliegt, handelt es sich um vorläufige Zahlen“, heißt es seitens des Landes. Laut Experten sei daher stark anzunehmen, dass die Dunkelziffer der Erkrankten in unseren Regionen weit höher sein könnte.

Die bestätigten Infektionen teilen sich folgendermaßen auf die einzelnen Bezirke auf (Stand 19 Uhr): Hermagor 2, Spittal 9, Villach-Land 5, Villach-Stadt 4, St. Veit 2, Völkermarkt 13, Wolfsberg 4, Klagenfurt-Land 5. Die Stadt Klagenfurt hat mit 18 Infizierten die höchste Zahl an Erkrankten zu verzeichnen.

Die Maßnahmen zur Eindämmung des Virus werden daher weiterhin verschärft. Ganz Tirol samt Osttirol wurde unter Quarantäne gestellt (siehe Seiten 6/7). Somit dürfen vorerst nur noch jene Kärntner die Landesgrenze passieren, die in Osttirol einer „systemerhaltenden Arbeit“ nachgehen. Das Liebherr-Werk in Lienz reduzierte den Betrieb und schickte seine Mitarbeiter aus Kärnten nach Hause.

Alex Schwab
Alex Schwab
Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol