19.03.2020 13:56 |

Helfen bei Diagnose

„Ninja-Roboter“ sollen in Spitälern Fieber messen

In thailändischen Krankenhäusern sollen künftig Roboter bei der Diagnose möglicher Covid-19-Patienten helfen. Die eigentlich zur Überwachung von Schlaganfall-Patienten entwickelten „Ninja-Roboter“ werden derzeit in vier Krankenhäusern in und um Bangkok eingesetzt, um bei einem Verdacht auf das neuartige Coronavirus Fieber zu messen - und damit das Personal vor einer Ansteckung zu schützen.

Ärzte und Pflegepersonal können über eine Videoverbindung mit den Patienten sprechen. „Sie können vor dem Raum stehen und mit den Patienten über den Roboter kommunizieren“, sagte Viboon Sangveraphunsiri von der Chulalongkorn-Universität.

Sollen auch zur Desinfektion eingesetzt werden
Die Roboter sollen angesichts der Coronavirus-Pandemie noch weiterentwickelt werden: Neuere Versionen sollen laut Viboon auch Patienten mit Essen und Medikamenten versorgen können oder womöglich auch bei der Desinfektion von Klinikstationen eingesetzt werden.

Kosten zwischen 3000 und 8500 Euro
Die Ingenieure rund um Viboon arbeiten mit Hochdruck daran, weitere „Ninjas“ zu produzieren. So werden die Roboter genannt, weil sie mit ihrem schwarzen Gehäuse an die japanischen Kämpfer erinnern. Die neuen Roboter sollen an zehn weitere thailändische Krankenhäuser geliefert werden. Sie kosten je nach Ausstattung zwischen 100.000 und 300.000 Baht (rund 3000 und 8500 Euro).

In Thailand gibt es bisher mehr als 200 bestätigte Ansteckungsfälle und mindestens einen Toten im Zusammenhang mit der weltweiten Coronavirus-Pandemie. Mehr als 40 Infizierte gelten inzwischen als geheilt und wurden aus dem Krankenhaus entlassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.