Coronavirus in OÖ

Schule unterrichtet in Krise via iPad und Laptop

Eine Linzer Schule bringt nun den Unterricht mittels iPad und Laptop in die Kinderzimmer. Der Zugriff war am ersten Tag enorm, die Online-Plattformen waren gestern teils überlastet.

Aubrunnerweg 43 in Linz: 235 Schüler im Alter von 6 bis 16 Jahren besuchen hier die Anton Bruckner International School, an der es gestern still war wie selten zuvor. Nur die 26 Lehrer waren zusammengekommen, um gemeinsam mit Direktorin Gabriele Untersperger die letzten Details zur weiteren Vorgehensweise zu klären.

Völlig digital
Ab sofort werden die Lehrer von zu Hause arbeiten, gestern wurde der Schulalltag noch von Linz-Urfahr abgewickelt – und das völlig digital. „Wir arbeiten schon seit zwei Jahren mit Google-Classroom, jeder Schüler zwischen sechs und elf Jahren verfügt bei uns über ein eigenes iPad, die Älteren haben einen eigenen Laptop“, erzählt Untersperger.

Schultag durch Klassenvorstand beendet
Wie der Unterricht ab sofort aussieht? Täglich zwischen 8 und 9 Uhr versammelt der jeweilige Klassenvorstand seine Schüler vor den Bildschirmen. „Da sollen die Kinder auch über ihre Ängste und Sorgen sprechen können, außerdem sieht so jeder jeden“, sagt Untersperger. Danach gilt es, zuvor verteilte Arbeitsaufträge umzusetzen. Zwischendurch gibt’s Anrufe von Lehrern, die mit dem einzelnen Schüler Aufgaben erledigen. Zwischen 13.30 und 14 Uhr wird der Schultag durch den Klassenvorstand beendet.

Stadt Linz bündelt Kräfte in neun Kindergärten
Was tun die anderen Schulen? Bei manchen läuft die Kommunikation vorwiegend über Mail, andere begannen auf Online-Plattformen mit dem Fernunterricht. Diese waren allerdings aufgrund des Ansturms teils enorm überlastet. Die Stadt Linz hält für Unter-6-Jährige und Schüler neun Kindergärten offen, die auch für Hortkinder da sind, da die Horte ab morgen zu sind. Gestern kamen rund 90 Kinder in die Krabbelstuben und etwa 235 in den städtischen Kindergärten.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol