23.07.2010 14:56 |

Tipps und Hausmittel

Ach nein! Es ist Sommer und ich habe mich erkältet

Ach nein! Es ist Sommer und man kämpft plötzlich mit den typischen Symptomen einer Erkältung. Der Hals kratzt, man fühlt sich fiebrig und abgeschlagen, die Nase läuft. Eine Sommererkältung oder Sommergrippe hat einen erwischt.

Auslöser einer typischen Sommererkältung sind dieselben wie im Winter: Erkältungsviren (Enteroviren), die durch Niesen, Husten oder Schmierinfektion von Mensch zu Mensch übertragen werden. Der Unterschied zum Winter ist, dass unser Immunsystem im Sommer besser ist und wir nicht alles erwischen.

Doch es gibt Faktoren, die auch in der warmen Jahreszeit eine Erkältungserkrankung fördern. Das sind in erster Linie Temperaturschwankungen, denen wir uns aussetzen. Wer nassgeschwitzt von der Sommerhitze ins stark klimatisierte Büro kommt und dort friert, riskiert ganz schnell eine Erkältung. Es gilt: Klimaanlagen sollten maximal einen Temperaturunterschied von sechs Grad zur normalen Umgebungstemperatur herstellen. Außerdem: In Räumen, im Auto oder im Reisebus oder Zug möglichst Zugluft meiden.

Wer zudem durch regelmäßige Bewegung, gesunde, vitaminreiche Ernährung und gezielte Entspannung für ein gutes Immunsystem sorgt, sollte ohne Schnupfen (Allergiker ausgenommen) durch den Sommer kommen.

Wen es trotzdem erwischt, der sollte als Sofortmaßnahme Bettruhe einhalten und viel trinken. Der Arzt muss nur bei hohem Fieber eingreifen. Antibiotika werden bei einer Sommererkältung üblicherweise nicht empfohlen oder verschrieben, weil sie in diesem Fall wirkungslos sind.

Es spricht aber nichts gegen bewährte Hausmittel gegen Erkältungssymptome, um den Körper bei der Heilung zu unterstützen:

  • Ingwer-Tee trinken: Für einen Tee Ingwer in Scheibchen schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Ein paar Minuten ziehen lassen und mit Honig gesüßt mehrmals am Tag trinken. Die Inhaltsstoffe des Ingwers bekämpfen Bakterien und Viren
  • Kren: Auch Kren gilt als gutes Hausmittel gegen Erkältungsviren. Einfach Kren reiben, in ein Glas mit Honig geben und einige Stunden ziehen lassen. In der Früh und am Abend einen Löffel davon naschen.
  • Die gute alte Hühnersuppe: Hilft im Winter und auch im Sommer, weil sie entzündungshemmende Inhaltsstoffe hat. Sogar in Packerlsuppen ist eine geringe entzündungshemmende Wirkung nachgewiesen worden.
  • Klassische "Heiße Zitrone": Teewasser Kochen, ganze Zitrone hineinpressen und mit Honig süßen. Viel Vitamin C!
  • Während der Erkältung noch mehr als sonst auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen achten und eine leichte Kost bevorzugen.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Jänner 2021
Wetter Symbol