Kinderwagenhersteller

Naturkind machte die ersten Fahrversuche mit Holz

Bunte Post-Its kleben im ersten Stock des Naturkind-Gebäudes am Boden. „Wir haben sie genutzt, um alle Produktionsschritte aufzugliedern und an der Strategie für die Zukunft zu tüfteln“, sagt Peter Doppler (46), Chef des Kinderwagenherstellers aus Engerwitzdorf, der bei seinen Modellen verstärkt auf Holz setzen will.

Im Vorjahr war das Naturkind-Gebäude in Engerwitzdorf um 900 Quadratmeter erweitert worden - für Peter Doppler war der Ausbau zum Teil auch eine Investition in die Zukunft. Im ersten Stock des Gebäudes, in dem das Material Holz dominiert, ist derzeit noch viel Platz. Eine Art Messestand ist hier aufgebaut, auf diesem auch ein Modell zu sehen ist, das bislang in dieser Form noch nicht von den Mühlviertlern hergestellt wird. Denn: Das Modell ist eine Testversion - mit einem Gestell aus Holz. „Wir testen das gerade“, erzählt Doppler. „Holz hat eine super dämpfende Wirkung“.

Forschungspartner in Kuchl und Dresden
Einiges ist schon passiert: Im Rahmen eines Forschungsprojekts mit der Fachhochschule Kuchl und der Universität in Dresden machte Naturkind schon einige Schritte in Richtung eines Holzgestells, das im bestmöglichen Fall das derzeitige Alu-Gestell ersetzen würde. „Die Produktion dafür würden wir dann selbst übernehmen - deshalb halten wir den Platz im ersten Stock einmal frei“, so Doppler, der bei seinen Lieferanten auf Regionalität setzt: So produziert etwa Naturfabrik Ahorn die Kokos-Latex-Matratzen, die Holzplatten kommen von der Tischlerei Dessl in Gallneukirchen, während die Stoffhüllen, in die die Räder zum Versand verpackt werden, direkt in Engerwitzdorf genäht werden.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol