22.07.2010 12:54 |

Gefahr gebannt

"Brand aus" bei Betrieb in Wulkaprodersdorf

Nach dem Großfeuer in einer Entsorgungsfirma in Wulkaprodersdorf (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) konnte am Mittwochabend "Brand aus" gemeldet werden. In der Nacht auf Donnerstag wurde Brandwache gehalten. Die örtliche Feuerwehr sei nun noch tagsüber mit einem Fahrzeug an Ort und Stelle, um eventuelle Glutnester sofort vernichten zu können, sagte Michael Hauser von der Alarmzentrale.

Der Brand hatte am Mittwoch für einen Großeinsatz von rund 15 Feuerwehren gesorgt. Gegen 4.15 Uhr war der Notruf eingegangen, dass im Ballenlager des Unternehmens Flammen entdeckt worden seien. In den Nachmittagsstunden wurde die Zahl der Feuerwehrmänner auf etwa 250 verdoppelt. Gegen 20 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden, hieß es am Donnerstag vom Landesfeuerwehrkommando.

Zweiter Brand innerhalb kurzer Zeit
Feuer im Ballenlager des Unternehmens hat es laut Firmeninhaber Oswald Hackl bereits mehrmals gegeben. Erst im April hatten die Einsatzkräfte mit einem größeren Brand zu kämpfen. Zuvor hatte die Feuerwehr im Juni 2007 für Löscharbeiten auf das Firmengelände ausrücken müssen. Beim Vorfall Mittwoch früh kann Brandstiftung weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Eine Umweltbelastung durch das brennende Plastik habe nicht bestanden. Es seien keine gesundheitsgefährdenden Brandgase in der Umgebung festgestellt worden, erklärte das Landesfeuerwehrkommando.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 4°
wolkig
-2° / 4°
wolkig
1° / 4°
wolkig
-1° / 4°
wolkig