Große Suchaktion

Zwei Tage Vermisster (21) war bei einer Bekannten

100 Einsatzkräfte, die Suchhundestaffel, Feuerwehrtaucher und der Polizeihubschrauber suchten am Donnerstagvormittag in Oberösterreich nach einem Ohlsdorfer (21). Sein Vater hatte ihn als vermisst gemeldet. 

Lange gab es überhaupt keine Spur von dem Vermissten. Die Verunsicherung bei den Eltern stieg, immerhin war ihr Sohn seit Dienstagabend um 21.30 Uhr nicht mehr aufzufinden. Sein Handy verlor er während der Faschingsfeier in Laakirchen, danach verlor sich auch seine Spur.

Am Mittwoch alarmierte der Vater die Polizei, am Donnerstagmorgen startete die groß angelegte Suchaktion. Zu Mittag die Entwarnung: Der Bursch war bei einer Bekannten und wohlauf. Wer die Kosten für den Einsatz übernehmen muss, gehört noch geklärt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.