21.02.2020 14:31 |

Übergriff in Kaserne

Polizeischüler soll Kollegin vergewaltigt haben

Schwerwiegender Verdacht gegen einen Polizeischüler in Wien: Der 26-Jährige soll in der Nacht auf Donnerstag eine junge Kollegin in einem Zimmer des Ausbildungszentrums in Wien-Landstraße vergewaltigt haben. Freitagfrüh stürmte die Polizei die Wohnung des Verdächtigen und nahm ihn fest. Er sitzt in U-Haft.

Laut „Krone“-Informationen waren die beiden in einer größeren Gruppe am Abend ausgegangen. Bereits da soll der junge Mann die Frau aus Niederösterreich, die seit Juni 2019 in der Polizeischule in der Marokkanergasse in Ausbildung ist, immer wieder bedrängt haben.

Verdächtiger verweigert Aussage
Später am Abend kehrte die Frau in ihr Zimmer in der Kaserne zurück, wo es zu dem sexuellen Übergriff gekommen sein soll. Die 22-Jährige erstattete auf einer Polizeiinspektion Anzeige. Die Exekutive machten sich auf die Suche nach dem Verdächtigen.

Am Freitag um 3 Uhr stürmte die Sondereinheit WEGA die Wohnung des Beschuldigten in Wien-Währing, wo die Beamten auf den Verdächtigen stießen. Er wurde sofort verhaftet. In einer ersten Vernehmung verweigerte der 26-Jährige die Aussage. Untersuchungshaft wurde beantragt.

Lückenlose Aufklärung
Sowohl das Opfer als auch die Polizeischüler der Ausbildungsklasse werden vom psychologischen Dienst des Bundesministeriums betreut. Die Behörden versicherten, dass der Fall lückenlos aufgeklärt werde.

Das Bildungszentrum ist in der Marokkanerkaserne untergebracht, die seit 1921 als Ausbildungsstätte der Polizei in Wien fungiert. Derzeit werden dort 27 Klassen mit angehenden Polizistinnen und Polizisten unterrichtet, mit 25 bis 28 Schülern pro Klasse.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.