18.02.2020 10:29 |

Frau erschlagen

Mordanklage: Für Ex-Geliebten wird es eng

Fast abgeschlossen sind laut Staatsanwaltschaft die Ermittlungen nach dem Mord an einer schwangeren 31-Jährigen in Feffernitz. Ein neues DNA-Gutachten hat weitere Spuren vom Opfer an der Kleidung des tatverdächtigen Ex-Geliebten und Vater des ungeborenen Kindes aufgezeigt. Die Anklage wird vorbereitet.

„Für uns sind die Erhebungen weitestgehend abgeschlossen, eine Anklage könnte es in den nächsten Wochen geben“, so Tina Frimmel-Hesse, Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zweifel an der Täterschaft gäbe es für die Anklagebehörde keine - schon gar nicht nach einer weiteren DNA-Auswertung: Der kurz nach dem Mord an der werdenden Mutter verhaftete Ex-Geliebte, ein verheirateter Familienvater aus Klagenfurt, steht unter dem Verdacht, die junge Frau erschlagen und dann in der Badewanne abgelegt zu haben, um den Tatort fachmännisch zu „säubern“.

Seine Verteidigerin Christine Lanschützer beklagt, dass ihr Mandant „unschuldig“, der wahre Mörder noch frei sei. Doch bei der Haftprüfung am Montag hätten sich für den Haftrichter keine entlastenden Momente gezeigt. Im Gegenteil: „Durch ein vorgelegtes ergänzendes DNA-Gutachten hat sich der dringende Tatverdacht nochmals gestärkt“, sagt Gerichtssprecher Christian Liebhauser. Der Mann bleibt hinter Gittern, über Beschwerden entscheidet das Oberlandesgericht Graz.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.