18.02.2020 08:45 |

„Dasselbe ich“

Ashley Graham zeigt ihre Schwangerschaftsstreifen

Seitdem sie ihre Schwangerschaft im letzten Jahr bekannt gegeben hat, geht Model Ashley Graham ganz offen mit der Veränderung, die ihr Körper durchmacht, um. So auch jetzt, rund ein Monat nach der Geburt ihres Sohnes Isaac Menelik Giovanni Ervin. Auf Instagram postete die 32-Jährige nun ein ehrliches Foto ihrer Schwangerschaftsstreifen. 

Ein Kind zu bekommen ist immer ein wundervolles Ereignis. Dass die Schwangerschaft und die Geburt aber nicht nur zuckerlrosa oder hellblau ist, damit geht Ashley Graham sehr offen um. Auf Instagram postete die 32-Jährige nun erneut ein Foto, auf dem sie die Veränderung, die ihr Körper in den letzten Monaten durchgemacht hat, dokumentiert.

Das Foto zeigte Grahams Schwangerschaftsstreifen, die den gesamten Bauch der Model-Beauty überziehen. Dazu schrieb sie: „Dasselbe ich. Ein paar neue Geschichten“ - und erntet für so viel Offenheit eine Menge Lob von ihren Model-Kolleginnen. Lilly Aldridge etwa kommentierte das Foto mit „Wunderschön“, Karlie Kloss schickte Herzchen, während Doutzen Kroes die Ansage „Frauenpower“ hinterließ.

Zitat Icon

Dasselbe ich. Ein paar neue Geschichten.

Ashley Graham

Erst in der letzten Woche zeigte sich Graham auf Instagram in Windeln, die sie nach der Geburt tragen muss, aber auch beim Stillen ihres Sohnes in einem Café.

In ihrem Podcast plauderte Graham auch über die Geburt ihres ersten Sohnes, die sie stärker gemacht habe. „Jetzt, wo ich ein Kind geboren habe, und zwar auf natürliche Weise, und ich alles gefühlt habe, habe ich das Gefühl, dass es nichts gibt, was ich nicht tun kann. Es ist, als ob es nichts gibt, was mir in den Weg kommen könnte, wenn ich sage: ,Oh, das ist zu hart. Ich kann das nicht ertragen‘.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 11. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.