16.02.2020 10:00 |

Schon 2000 Anrufe:

„Wir nehmen bei 1450 alle Patienten gleich ernst!“

Seit Anfang November gibt es auch in Salzburg die neue Gesundheitsnummer 1450. Mehr als 2000 Anrufe gingen schon ein. Teamleiterin Anita Schober hatte schon die verschiedensten Patienten am Rohr: Vom überbesorgten Opa bis zum echten Notfall. 

"Im Moment überragen Infekte alles“, erzählt Anita Schober. Die Palette an Symptomen reicht von der harmlosen Erkältung bis zu Magen-Darm-Problemen oder echtem Influenza-Verdacht. „Wichtig ist dann, wie hoch das Fieber ist“, erklärt Schober, dass am Hörer ein ganzer Katalog an Fragen abgearbeitet wird. Es beraten Pfleger, keine Ärzte.

Als Diplomkrankenschwester bringt Anita Schober aus Bischofshofen für die telefonische Gesundheitsberatung viel Erfahrung mit. Sie leitet ein Team von sechs Planposten. 10 Stunden lang sitzen die Berater am Stück am Telefon. Nur in der Nacht wird derzeit noch zu den Kollegen nach Oberösterreich weiterverbunden. 

Wenn kein akuter Notfall vorliegt, raten die 1450-Pflegekräfte auch oft einmal zu Hausmitteln: „Kalte Umschläge zum Beispiel bei Fieber.“ Essig - was viele noch als „Essigpatscherl“ kennen - müsse gar nicht unbedingt sein, weil es nur um die Kühlung geht.  Oder: eine stärkende Suppe und isotonische Getränke bei Durchfall. 

Die Liste der Fragen ist lang: „Ein Großvater hat angerufen, dass das Enkerl plötzlich Fieber hat“, erzählt sie. Im Hintergrund gab die Großmutter noch Anweisungen. Und sogar überzogene Ängste vorm Corona-Virus waren schon Thema. Schober: „In so einem Fall verweisen wir auf das Gesundheitsministerium." Manche wollen auch einfach reden. Weiterverwiesen wird dann an Krisentelefone.

„Hochsaison“ war die Weihnachtszeit, wo viele niedergelassene Ärzte auf Urlaub sind. Seit Anfang November haben schon 2127 Salzburger angerufen. Mit 812 Gesprächen war der Dezember der stärkste Monat. Im Durchschnitt sind das 23,6 Anrufe täglich. Eine telefonische Beratung dauert 15 bis 30 Minuten. 

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.