Im Sommer fertig

Polizei realisiert Inspektion direkt im Bahnhof

Man sieht nichts, man hört nichts – und dennoch werden hinter den Mauern der ehemaligen Sparda-Bank am Linzer Hauptbahnhof bereits Zwischenwände rausgerissen, wird gehämmert und gebohrt. Der Grund: Die Polizei erweitert die dahinterliegende Inspektion, wird mit der Front im Bahnhofsgebäude künftig präsenter.

Der Linzer Hauptbahnhof gilt nicht nur als Drogenumschlagplatz Nummer eins in der Landeshauptstadt, sondern ist auch immer wieder Schauplatz für ausufernde Gewaltexzesse oder „Begegnungen“ der anderen Art. Wie erst am letzten Wochenende, als sich 40 Tschetschenen und Afghanen zu einer Prügelei verabredeten. Ein Umstand, der sogar den sich im Urlaub befindlichen FP-Sicherheitsreferenten Michael Raml dazu veranlasste, aus der Ferne wieder einmal ein Alkoholverbot für den Hotspot zu fordern. Vorrangig gilt es nun aber, das Sicherheitsgefühl der Menschen am Bahnhof zu stärken. Nicht nur deshalb hat man sich seitens der Polizei dazu entschlossen, im Gebäude präsenter zu werden. Die Arbeiten dafür laufen bereits auf Hochtouren. Die bestehende Inspektion dahinter soll durch die Räumlichkeiten der ehemaligen Sparda-Bank erweitert werden. Zudem soll die Fremdenpolizei im Stock darüber Platz finden.

Wachzimmer-Eröffnung für Sommer anberaumt
Auch wenn die Exekutive offiziell diesbezüglich noch nichts verlauten ließ, wollen Insider wissen, dass mit der Fertigstellung des Wachzimmers zu Jahresmitte zu rechnen ist.

Mario Ruhmanseder, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.