09.07.2010 16:50 |

Kriminalstatistik

Trickdiebe legten in Tirol um 60% zu - Aufklärung stieg

Die Tiroler Kriminalstatistik für das erste Halbjahr 2010 ist kein Grund zum Jubeln, aber auch kein Anlass zum Weinen: Mit insgesamt 23.522 angezeigten Straftaten gingen um 3,5% weniger Anzeigen ein als im Vorjahr, die Aufklärungsquote stieg um 1,1% auf 45,4%. Jedoch nahmen Trickdiebstähle um satte 60 Prozent zu.

Die meisten Anzeigen gab es nach Eigentumsdelikten. Bei den Betrugsdelikten gab es ein Plus von 9,6 Prozent. Trickdiebe scheinen sich also heuer in Tirol besonders wohl zu fühlen, es gingen bei der Polizei 60 Prozent mehr Anzeigen ein!

Andererseits sind Raubdelikte und schwere Diebstähle massiv zurückgegangen. Zudem trieben 20 Prozent weniger Einbrecher ihr Unwesen. Die Einbrüche in Einfamilienhäuser nahmen um 62,6 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2009 ab, die in Apotheken, Gaststätten, Ordinationen, Büros und Co. um 52 Prozent. Zuwächse gab es nur bei der Zahl der Automaten-Aufbrüche (+32,8 Prozent) sowie der Auto-Einbrüchen (+3,2 Prozent).

In Schwaz sanken die Anzeigen fast um zehn Prozent, in Kitzbühel und Kufstein immerhin noch um knapp sieben Prozent. Mehr Straftaten wurden in den Bezirken Lienz und Reutte gemeldet, dort stiegen sie um 8,2 bzw. 9,9 Prozent an.

In Innsbruck ging die Zahl der Anzeigen um 3,9% auf 6.279 zurück. Um 22,6 Prozent (171 Fälle) stiegen die "strafbaren Handlungen gegen Leib und Leben".

von Matthias Holzmann, Tiroler Krone

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-8° / 2°
leichter Schneefall
-12° / 0°
leichter Schneefall
-12° / -2°
Schneefall
-8° / 0°
Schneefall
-10° / -2°
bedeckt