05.08.2004 15:12 |

Züngelnder Fahrgast

Im Würgegriff der Boa hinterm Steuer

Ein junger Mann hat sich im Stadtverkehr von Rom mit einer Boaschlange um den Hals von der Polizei ertappen lassen. Den entsetzten Carabinieri eröffnete der Tierfreund, er sei samt seiner Meter langen Boa Constrictor gerade auf der Suche nach lebenden Ratten, der Leibspeise des Haustiers.
Anschließend beschlagnahmten Beamte inder Wohnung des 19-Jährigen eine weitere Boa sowie zwei Pythonschlangen.
 
Wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa weiterberichtete, mussten sie die Tiere aber später zurückgeben.Das Gesetz gestatte das Halten von Schlangen und anderer exotischerTiere, hieß es. Erst kürzlich sorgte ein Italienerfür Panik am Strand von Ligurien, weil er seinen Python ausdem Rucksack zog und auf sein Badetuch legte. Auch hier gabendie Behörden dem Mann Recht: Das Tier sei ordnungsgemäßangemeldet, es gebe daher keinen Einwand gegen einen Strandbesuch.
Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol