31.01.2020 15:50 |

„Nie diskutiert“

Coronavirus: Tokio dementiert Olympia-Absage!

Trotz der rasanten Ausbreitung des Coronavirus halten die Olympia-Macher von Tokio an den Sommerspielen fest und stemmen sich gegen Gerüchte um eine mögliche Absage. „Wir haben nie diskutiert, die Spiele abzusagen“, teilte das Organisationskomitee in Tokio am Freitag in einer Stellungnahme mit.

Im Internet hatten zuvor entsprechende Gerüchte kursiert. Man werde weiterhin mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) und relevanten Organisationen kooperieren und falls nötig, Gegenmaßnahmen überprüfen, hieß es weiter. „Vorbereitungen für Tokio 2020 gehen wie geplant weiter“, teilte zudem das IOC mit. Die Sommerspiele sollen am 24. Juli eröffnet werden und bis zum 9. August dauern. Danach folgen vom 25. August bis 6. September die Paralympics in Tokio.

Japan hat inzwischen seine Maßnahmen weiter verstärkt, um eine Ausbreitung der Krankheit im eigenen Land zu verhindern.

Bis Freitag belief sich die Zahl der bestätigten Fälle des neuen Erregers in Japan auf 17. In den meisten Fällen erfolgten die Infektionen jedoch in China. Das Außenministerium in Tokio gab am Freitag eine Reisewarnung für ganz China aus und forderte die eigene Bevölkerung auf, von nicht zwingend notwendigen Besuchen in China abzusehen. Bezüglich der besonders stark betroffenen chinesischen Provinz Hubei mit der Hauptstadt Wuhan, wo der Erreger ausgebrochen war, gilt eine noch höhere Warnstufe.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.