24.01.2020 05:50 |

Alkohol- & Drogensucht

Jessica Simpson: „War dabei, mich umzubringen“

Die blonden Haare strähnig, das Gesicht aufgedunsen, die einstige Traumfigur unter XXL-Kleidern verborgen. Die Fans konnten sehen, dass Jessica weit entfernt war vom Glamour und Sexappeal ihrer Karriere als Sängerin, Schauspielerin und Modeschöpferin. Nur sie selbst tat so, als ob sie sich dessen nicht bewusst war. Jetzt erklärte die 39-Jährige den Grund für ihr Schweigen: „Ich konnte nicht darüber reden, ohne die Wahrheit zu sagen. Ich bin eine schreckliche Lügnerin.“ In ihrer neuen Autobiografie „Open Book“ ist sie im wahrsten Sinne des Wortes wie ein offenes Buch und enthüllt: „Ich war dabei, mich mit all den Pillen und all dem Alkohol selbst umzubringen.“

Hintergrund ihrer Abhängigkeit war ein traumatisches Kindheitserlebnis. Jessica war als kleines Mädchen sexuell missbraucht worden. Sie war sechs und schlief im Bett der Tochter eines Familienfreundes: „Es begann mit kitzeln und ging dann in Dinge über, die extrem unbehaglich für mich waren.“

Zitat Icon

Es begann mit Kitzeln und ging dann in Dinge über, die extrem unbehaglich für mich waren.

Jessica Simpson

Aus Angst, dass es „irgendwie mein Fehler war“, vertraute sie sich nicht ihren Eltern an. Das wagte sie erst sechs Jahre später bei einer Autoreise. Sie erinnert sich wie Mutter Tina ihren Mann auf den Arm schlug und schrie: „Ich hab dir doch gesagt, dass etwas vor sich ging.“ Vater Joe „starrte geradeaus auf die Straße und sagte nichts“. Der Familien-Freund war von da an tabu, „aber wir redeten auch nie über das, was ich gesagt hatte“.

Zum emotionalen Schmerz kamen später eine zerbrochene Ehe und Karrierestress. Jessica versuchte es mit Alkohol zu betäuben. Zu ihrem Tablettenkonsum gehörten Diätpillen. Die nahm sie schon seit ihrem 17. Lebensjahr ein.

Damals winkte ihr Tommy Motola, der Boss von Sony Music Entertainment, mit einem Plattenvertrag. Doch die Bedingung war laut Simpson, dass sie mehr als sieben Kilo abnehmen würde: „Dabei wog ich nur 50 Kilo bei einer Größe von 1,58 m.“ Dank der Diätpillen schaffte sie den Gewichtsverlust „und nahm sie weiterhin ein - 20 Jahre lang“.

Nur ihre Familie und engste Freunde wussten, wie es um sie und die Sucht stand. Selbst nach ihrer zweiten Hochzeit mit dem früheren Footballspieler Eric Johnson und der Geburt von Tochter Maxwell (7) und Sohn Ace (6) wurde es nicht besser.

Zitat Icon

Es fiel mir nicht schwer, den Alkohol aufzugeben. Ich war wütend auf ihn und darauf, wie taub und gefügig er mich gemacht hatte.

Jessica Simpson

In ihrem Buch beschreibt Simpson, wie sie nach einer Halloween-Party 2017 einen Zusammenbruch erlitt und zugab: „Ich muss damit aufhören.“ Dank der Hilfe eines Ärzte-Teams und Psychotherapie zweimal die Woche hat sie seitdem keinen Tropfen Alkohol mehr angerührt. „Es fiel mir nicht schwer, den Alkohol aufzugeben. Ich war wütend auf ihn und darauf, wie taub und gefügig er mich gemacht hatte“, so Simpson.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.