22.01.2020 16:29 |

Suchtgift-Revierkampf

Messerstich war Mordversuch: Sieben Jahre Haft

Für sieben von acht Geschworene war es versuchter Mord: Jener Messerstich am 27. Februar auf der Halleiner Pernerinsel, mit dem ein Österreicher (21) einen Somalier beinahe tötete. Die „Krone“ berichtete am Dienstag über den Prozessbeginn. Noch bis zum Schluss betonte der Angeklagte: „Ich wollte ihn nicht töten.“ Doch die Laienrichter folgten der Einschätzung von Staatsanwalt und Opferanwalt. Strafe: sieben Jahre Haft, nicht rechtskräftig.

Es war eine Tat mitten an einem Februar-Tag auf der Pernerinsel in Hallein: Mit einem Klappmesser stach der angeklagte Österreicher (21) mit albanischen Wurzeln sein somalisches Opfer in die linke Brust - fünf Zentimeter vom Herzen entfernt.

„Habe gespürt, wie Lunge platzte“
„Ich habe gespürt, wie die Lunge platzte“, hatte der 21-Jährige zu Prozessbeginn gemeint. Das Messer - bis heute verschollen - will nicht seins gewesen sein. Doch: Es gäbe keinen Hinweis, dass das Opfer das Messer hatte, betonte Staatsanwalt Robert Holzleitner, der auf Mordversuch plädierte.

Angeklagter wollte laut Staatsanwalt Revier verteidigen
Motiv? Habgier. Ein Revierkampf im Suchtgift-Milieu. So sah es auch Opfer-Anwalt Stefan Rieder: „Der Angeklagte hat versucht, sein Revier zu verteidigen. Deshalb hat er sofort zugestochen.“ Für Rieder sei die Tat ein „Paradebeispiel für einen bedingten Tötungsvorsatz“. Weil es nur ein einziger Stich war. Das Opfer, das schwerst verletzt wurde, hat „bis heute noch Angst“. 5000 Euro an Schmerzengeld wurden dem Somalier zugesprochen.

Urteil: Sieben Jahre Haft plus acht Monate aus dem Widerruf einer bedingten Strafe. Nicht rechtskräftig.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.