Bei Lazio-Spiel

Knie aufgeschlitzt: Horror-Verletzung in Italien

Lazio ist derzeit nicht zu schlagen. Weder in der Liga, wo man schon zum führenden Duo, Juve und Inter, aufschloss, noch im Cup. Im Achtelfinale gegen Zweitligist Cremonese entschied man schon nach 26 Minuten die Partie und zwar mit einem Tor, bei dem sich der gegnerische Torhüter, Michael Agazzi, eine Horror-Verletzung zuzog. Am Ende gewann Lazio 4:0, das Foul verursachte übrigens Francesco Renzetti, also ein Mitspieler des unglücklichen Torhüters. Trotz des aufgeschlitzten Knies wartet kein langer Ausfall auf den Torhüter. Gebrochen ist nämlich nichts.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.