01.07.2010 13:02 |

Brenzliger Racheakt

Steirerin steckt Wohnungstüre von Ex-Freund in Brand

Eine Steirerin hat am Wochenende die Wohnungstüre ihres 46-jährigen Ex-Freundes im niederösterreichischen Ternitz angezündet. Der Mann blieb bei dem Brand unverletzt, zwei Wohnungsnachbarn (57 und 58 Jahre alt) mussten jedoch mit Rauchgasvergiftungen ins Spital eingeliefert werden.

Wie die Polizei am Donnerstag berichtet, hatten zwei junge Männer das Feuer am Samstag entdeckt. Das Duo schlug die Tür ein und half dem 46-Jährigen aus der Wohnung.

Die Beamten vermuteten rasch Brandstiftung, die Ermittlungen des Landeskriminalamts führten schließlich zur ehemaligen Lebensgefährtin des 46-Jährigen. Die Frau legte bereits ein Geständnis ab.

Mann wollte nicht zu Ex-Freundin zurück
Bei einer Rekonstruktion zeigte die Verdächtige, wie sie mit Zeitungspapier und Feuerzeug den Brand vor der Tür gelegt hatte. Als Grund gab die Frau an, dass der 46-Jährige sie beschimpft hätte und nicht bereit gewesen sei, ihre Beziehung wieder aufzunehmen.

Die Steirerin wurde angezeigt, der durch die Tat entstandene Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol