02.01.2020 08:44 |

Prekäre Lage

Hochwasser in Jakarta fordert 21 Menschenleben

Mindestens 21 Menschen sind am Neujahrstag in der und rund um die indonesische Hauptstadt Jakarta durch Hochwasser ums Leben gekommen. Nach stundenlangen heftigen Regenfällen seien Teile der Metropole und seiner Satellitenstädte am Mittwoch überschwemmt worden, teilte die Katastrophenschutzbehörde mit. Es kam zudem zu Erdrutschen.

Die durch den Regen verursachten Springfluten haben mehr als 30.000 Menschen vertrieben, Zuglinien blockiert und Stromausfälle verursacht. Zahlreiche Häuser wurden unter Wasser gesetzt, Autos wurden weggespült.

In der Regenzeit sind Überschwemmungen und Erdrutsche in Indonesien verbreitet. Dennoch machte Indonesiens Präsident Joko Widodo Verzögerungen bei Infrastrukturprojekten im Hochwasserschutz für die Überschwemmungen verantwortlich. Er erklärte auf Twitter, dass einige Projekte seit 2017 aufgrund von Problemen beim Landerwerb verzögert wurden. Laut Indonesiens Agentur für Meteorologie sind weitere Gewitter mit starken Regenfällen vorhergesagt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.