Was macht De Gea?

Steirertor von Schlusslicht grämt ManUnited-Goalie

Das ist wirklich nicht etwas, was Manchester-United-Torhüter David De Gea öfters passiert. Das Steirertor in der 50. Minute brachte aber den Gegner, das Liga Schlusslicht Watford aus London, auf Kurs. Abdoulaye Doucouré legte eine Hughes-Hereingabe für Ismaila Sarr ab, der die Kugel volley zwar nicht voll traf, aber de Gea flutschte der Ball zwischen seinen Händen und der Stange ins Tor. Vier Minuten später traf auch Troy Deeney und die Blamage für United war perfekt. 

Die Red Devils mussten den Doppelschlag erstmal verdauen. McTominay hatte den Anschluss auf dem Fuß, scheiterte aber an den auf der anderen Seite überragenden Foster (58.). Watford bleibt mit lediglich zwei Siegen aus 18 Spielen trotzdem Tabellenletzter.

Den Patzer von De Gea verstehen die meisten Fans als verfrühtes Weihnachtsgeschenk an Watford. Aber dieses Geschenk wollte der Star-Torhüter gar nicht hergeben.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten