08.12.2019 20:49 |

Saudische Reform

Geschlechtertrennung in Restaurants wird beendet

Nach der Erlaubnis alleine Autofahren und reisen zu dürfen kommen saudische Frauen nun einen weiteren Schritt einer Gleichberechtigung näher: Künftig dürfen Frauen und Männer in Restaurants und Kaffehäusern denselben Eingang benutzen. In dem streng konservativen Land galt bisher die Vorschrift, dass Frauen und Familien einen Eingang nutzen müssen, Männer einen anderen.

Das saudi-arabische Ministerium für Gemeinden und ländliche Angelegenheiten kündigte am Sonntag auf Twitter an, dass diese Regelung nun abgeschafft werde. Die Neuerung gilt unter anderem auch für Freizeitzentren und Räume, die für Hochzeiten genutzt werden.

System des männlichen Vormunds
In Saudi-Arabien gelten strenge Vorschriften für viele Bereiche des öffentlichen Lebens. Allerdings wurden zuletzt einige Vorschriften des Alltags gelockert. So dürfen Frauen inzwischen ohne Erlaubnis eines Mannes Hotelzimmer buchen, einen Reisepass haben und ins Ausland reisen. Das System eines männlichen Vormunds besteht für viele Lebensbereiche aber weiter.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.