03.12.2019 14:18 |

Aus Wrack geschnitten

2 Schwerverletzte bei Crash zwischen Auto und Lkw

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Dienstagfrüh auf der Gailtalbundesstraße in Kärnten ereignet: Auf Höhe Postran prallte ein Lkw gegen ein Auto. Zwei Personen, die sich im Pkw befanden, wurden schwer verletzt. Der Lenker musste mit hydraulischem Rettungsgerät der Freiwilligen Feuerwehr Hermagor geborgen werden.

Es sind erschreckende Bilder, die die Feuerwehr beim Unfall auf der B111 gemacht hat: ein völlig zerstörtes Auto - die Windschutzscheibe zerbröckelt, der linke Vorderreifen zerquetscht und die Motorhaube schwer beschädigt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht bekannt.

Gegen 8 Uhr kam es aus unbekannter Ursache zu der Kollision. Im Kreuzungsbereich der Gailtalbundesstraße und der Ortseinfahrt Mitschig prallte ein Lkw gegen einen roten Pkw. Der Autolenker hatte von Mitschig kommend auf die B111 fahren wollen und dürfte dabei den Lkw übersehen haben, der gerade von Hermagor in Richtung Kötschach-Mauthen unterwegs war.

Im Pkw befanden sich zum Unfallzeitpunkt zwei Personen - beide wurden beim Unfall schwer verletzt. Der Fahrer musste mit dem hydraulischen Rettungsgerät der Freiwilligen Feuerwehr Hermagor aus dem Fahrzeug befreit werden. Während der Bergung und der Aufräumarbeiten musste die B111 rund eineinhalb Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen