Golden Boy Award

Haaland verpasst Podest knapp, Atletico-Star siegt

Die Entscheidung ist gefallen: Joao Felix von Atletico Madrid hat den Golden Boy Award 2019 gewonnen. Der 20-jährige Portugiese folgt damit auf Matthijs de Ligt. Salzburgs Tormaschine Erling Braut Haaland, der auch nominiert war, geht somit leer aus, landete aber sensationell an der vierten Stelle.  

Felix, der im vergangenen Sommer von Benfica zu Atletico wechselte, gewann die Trophäe für den besten Jungprofi unter 21 Jahren. Der 20-Jährige sammelte 332 Punkte.

Dahinter folgen Jaden Sanco (175, Borussia Dortmund) und Kai Havertz (75, Bayer Leverkusen). Salzburgs Haaland (74) verpasste das Podest nur hauchdünn.

Die Ehrung wurde 2003 von der italienischen Zeitung „tuttosport“ ins Leben gerufen. Seitdem erhielten viele spätere Superstars die Auszeichnung zum Golden Boy, wie zum Beispiel: Lionel Messi (2005), Sergio Aguero (2007), Paul Pogba (2013), Raheem Sterling (2014) oder Kylian Mbappe (2017).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten