14.11.2019 15:17 |

Fünffacher Weltmeister

Paukenschlag! Lorenzo erklärt seinen Rücktritt

Der dreifache MotoGP-Weltmeister Jorge Lorenzo hat seinen Rücktritt aus dem Motorrad-Rennsport verkündet. Er habe sich nach einer Reihe von Verletzungen für diesen Schritt entschieden, sagte der 32-jährige Spanier bei einer Pressekonferenz am Donnerstag.

„Es gibt vier wichtige Tage im Leben eines Fahrers: Wenn du in die WM aufsteigst, wenn du dein erstes Rennen gewinnst, wenn du deine erste Meisterschaft gewinnst und wenn du deinen Ruhestand ankündigst“, sagte Lorenzo. „Dieser Tag ist für mich heute gekommen.“

Assen-Sturz
Im Juni stürzte Lorenzo beim Rennen in Assen in den Niederlanden schwer und zog sich Wirbelbrüche zu. Nach dem Ende der Verletzungspause schaffte es der Spanier nur durch Ausfälle anderer Fahrer in die Punkteränge. Lorenzo sagte, dass ihm mittlerweile die Motivation fehle, um weiterhin in der MotoGP anzutreten. „Als ich in Assen stürzte, fragte ich mich: ‘Lohnt sich das wirklich?‘ Ich bin damit fertig, ich will nicht mehr fahren“, ergänzte Lorenzo.

297. Rennen: Finale
Beim MotoGP-Saisonfinale in Valencia bestreitet er seinen 297. und letzten Grand Prix. Er gewann insgesamt 68 Rennen und stand 152-mal auf dem Podest. Lorenzo ging zudem 69-mal von der Pole Position ins Rennen. Nach seinen beiden WM-Titeln bei den 250ern (2006 und 2007) feierte er mit Yamaha drei WM-Titel in der MotoGP (2010, 2012 und 2015).

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.