13.11.2019 12:12 |

Von NASA getauft

Schneemann-Himmelskörper heißt nun „Arrokoth“

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat einem rund 6,5 Milliarden Kilometer von der Erde entfernten Himmelskörper im Kuipergürtel jetzt offiziell den Namen „Arrokoth“ gegeben. Dieser Name sei der Sprache der Algonquin- und Powhatan-Indianer entnommen und bedeute „Himmel“, schrieb die NASA am Dienstag auf ihrer Website.

Anlass für die Taufe war der Vorbeiflug der Sonde „New Horizons“ an dem Himmelskörper, der mit seiner Form an einen Schneemann erinnert. Die Sonde war im Jahr 2006 gestartet und hat auf ihrem Weg am Jupiter vorbei zuletzt vor vier Jahren das System des Pluto erforscht, ehe sie in die Weiten des Weltraums vorstieß.

Im Kuipergürtel befinden sich nach NASA-Angaben Tausende von „kleinen Eiswelten“. Zunächst hatten die Wissenschaftler den Himmelskörper Ultima Thule genannt, sich später aber für „Arrokoth“ entschieden. Der Name stehe für den Blick der Menschen in den Himmel und deren Gedanken über die Sterne und andere Welten, hieß es in dem NASA-Bericht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.