29.10.2019 15:33 |

„Mission erfüllt“

Alle 8000er in 7 Monaten: Nepalese bricht Rekord

Der Nepalese Nirmal Purja hat eigenen Angaben zufolge einen Rekord für die schnellste Besteigung aller 14 Achttausender aufgestellt. Insgesamt brauchte der 36-jährige ehemalige Elitesoldat sieben Monate, wie er am Dienstag auf Facebook erklärte. Der bisherige Rekordhalter, der polnische Bergsteiger Jerzy Kukuczka, hatte seinen Rekord 1987 nach rund sieben Jahren und elf Monaten aufgestellt.

„Mission erfüllt“, erklärte Purja auf seiner Facebook-Seite nach der Besteigung seines letzten Bergs, des 8027 Meter hohen Shishapangma in China. Er hatte im April mit seinem ehrgeizigen „Project Possible“ begonnen und binnen eines Monats bereits sechs Achttausender bestiegen, darunter auch den Mount Everest.

Als er erstmals von seinen Plänen berichtet habe, hätten „alle“ über ihn gelacht, sagte Purja damals der Nachrichtenagentur AFP. Dabei gehe es nur darum, an die eigenen Fähigkeiten zu glauben und auch dann die „positive Einstellung“ nicht zu verlieren, wenn einmal etwas schiefgehe.

Mit seinem Rekord wolle er vor allem die jüngere Bergsteigergeneration in Nepal dazu anregen, ihm nachzueifern, sagte Purja. Denn viele Sherpas - die nepalesischen Bergführer bei internationalen Expeditionen - gehörten zu den besten Bergsteigern der Welt, bekämen aber nicht so viel Aufmerksamkeit wie ihre Auftraggeber. Als erster Bergsteiger hatte Reinhold Messner 1986 die komplette Achttausender-Reihe geschafft.

Messner: „Einzigartige Leistung“
Bergsteiger-Legende Messner zeigte sich von Purjas Leistungen beeindruckt. Dessen Rekord sei eine „einzigartige bergsteigerische Leistung“, lobte der 75-Jährige Südtiroler am Dienstag. Messner rühmte Purja für die „logistische Vorbereitung“ und „Umsetzung“ seines Projekts. Der 36-jährige Nepalese habe sich genau an seine Pläne gehalten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen