Liebling der Fans

Ex-Schweiz-Teamchef Kuhn liegt auf Intensivstation

Der Ex-Trainer der Schweizer Nationalmannschaft liegt laut eines Berichts des Portals „nau.ch“ auf der Intensivstation des Zürcher Triemlispitals. Kuhn soll mit Lungenproblemen kämpfen und das nicht zum ersten Mal, schrieb die „Blick“.

Jakob „Köbi“ Kuhn war acht Jahre lang der Nationaltrainer der Schweizer, von 2001 bis 2008. Er war auch Teamchef, als Österreich gemeinsam mit der Schweiz die EM 2008 veranstaltete. Der 76-jährige Zürcher steht für die Ära des Aufstiegs des Schweizer Fußballs. Bei drei großen Events dirigierte er die Schweizer Auswahl (EM 2004, WM 2006, EM 2008).

Gesundheitlich ist Kuhn schon seit mehreren Jahren angeschlagen. Neben einer chronisch lymphatischen Leukämie, die der Volksmund „Alters-Leukämie“ nennt, hat er auch mit schweren Lungenproblemen zu kämpfen. Vor einem Jahr kurierte er eine Lungenentzündung erfolgreich aus. Immer wiederkehrende Atemwegsinfektionen machen ihm schwer zu schaffen. Diesmal scheint es etwas Ernsteres zu sein, mit dem er auf der Intensivstation behandelt wird.

Schwere Schicksalsschläge
Der allseits beliebte Trainer ist in der Schweiz eine der bekanntesten Persönlichkeiten. Das ganze Land litt mit ihm, als er seine Ehefrau Alice und seine Tochter Viviane (†46) verlor.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten