26.10.2019 17:50 |

Ennstalstraße

Sperre betrifft auch Salzburg

Seit Mittwoch ist das Ennstal zwischen der Landesgrenze kurz nach Radstadt und dem steirischen Liezen für Transit-Lkw gesperrt. Die Steiermark reagierte damit auf die zahlreichen tödlichen Unfälle auf der vielbefahrenen Straße. Die Auswirkungen werden sowohl positiv als auch negativ in Salzburg zu spüren sein.

Die B320 durch das Ennstal ist vermutlich die gefährlichste Straße der Steiermark – 84 Todesopfer in 18 Jahren. Ein Grund: Lkw werden unvorsichtig überholt. Die radikale Maßnahme der Steirer ist ein Lkw-Fahrverbot für den Transitverkehr über 7,5 Tonnen – in der Nacht sogar über 3,5 Tonnen. Nur noch Ziel- und Quellverkehr sind erlaubt.

Die Sperre hat Auswirkungen auf Salzburg, die bereits in einer vom Land beauftragten Studie ausgewertet werden. „Wir kennen natürlich die genauen Auswirkungen noch nicht. Die sollten frühestens Ende November bekannt sein“, sagt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP). Je nach Ergebnis der Studie wird auch Salzburg dann Maßnahmen setzen, etwa im Lungau. Da fürchtet man den Ausweichverkehr über das Murtal.

Die einen sind besorgt, die anderen zufrieden
Eine erste Maßnahme wurde aber bereits getroffen: „Es kann ja nicht sein, dass der gesamte Schwerverkehr jetzt in den Lungau umgeleitet wird. Wir haben eine Fahrverbotstafel 300 Meter vor der Kreuzung in Scheifling platziert, damit Lkw-Mautflüchtlinge nicht auf der B96 über Murau fahren können“, berichtet Georg Gappmayer (ÖVP), Bürgermeister von Tamsweg.

Während der Lungau zittert, atmet zum Beispiel Radstadt auf. Hier soll es zu deutlichen Entlastungen kommen. „Es ist höchste Eisenbahn, dass man den Schwerverkehr auf dieser Strecke einschränkt. Die B320 geht ja direkt durch unsere Gemeinde durch, was große Belastungen für die Anrainer bedeutet. Vor allem in den vergangenen fünf Jahren hat der Ausweichverkehr bei uns stark zugenommen“, so Christian Pewny (FPÖ), Bürgermeister der 4800-Einwohner-Stadt.

F. Roittner/S. Angerer

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.