25.10.2019 19:11 |

Betriebsstörung

Nach zwölf (!) Stunden läuft es wieder auf der U4

Nach zwölf langen Stunden heißt es nun: Die U4 fährt wieder. Seit Freitagfrüh um 7.15 Uhr war der Betrieb auf der Wiener Linie U4 zwischen Karlsplatz und Schottenring eingestellt. Ein Ende der Störung war lange Zeit nicht absehbar. Die Fehlersuche lief. Am Nachmittag mussten schlussendlich auch die Wiener Linien einräumen, dass man sich an eine derart lange Störung des Betriebes nicht erinnern könne. Seit etwa 19 Uhr ist das Problem nun behoben.

„Wir sind gemeinsam mit der Herstellerfirma noch auf Fehlersuche“, sagte eine Sprecherin am Freitagnachmittag. Seit den Morgenstunden ging zwischen den Stationen Karlsplatz und Schottenring aufgrund einer Stellwerkstörung nichts mehr. Zunächst zeigte man sich noch zuversichtlich, bis längstens 10 Uhr das Problem in den Griff zu bekommen, doch weit gefehlt. Auch nach vielen weiteren Stunden des Stillstandes gab es am Freitagnachmittag keine Entwarnung.

Derart lange Störung „außergewöhnlich“
An eine derart lange Störung des Betriebs habe sich heute auch bei den Wiener Linien niemand erinnern können, fügte die Sprecherin hinzu, das sei außergewöhnlich. Die Fahrgäste werden weiterhin ersucht, auf die Linien U1, U2, U3 sowie die Linien 1, 2, D und 71 auszuweichen.

Die Leitstelle der Wiener Linien hatte Freitagfrüh festgestellt, dass die Signalanlage beim Schottenring nicht richtig funktioniere, erklärte Wiener-Linien-Sprecher Christoph Heshmatpour am Vormittag die Ursache. Aus Sicherheitsgründen schaue man sich das ganz genau an, bevor weitergefahren werden könne. Gearbeitet werde so schnell wie möglich.

Bis exakt 18.55 Uhr sollte es schlussendlich dauern, bis der Fehler gefunden und das Problem behoben war. Dieses lag im Bereich des Stellwerks in der Station Schottenring. Das Stellwerk sei mehr als 40 Jahre alt und soll, ebenso wie jenes bei der Wasserleitungswiese in Heiligenstadt, das ungefähr gleich alt ist, nun umgehend erneuert werden, so Sprecherin Barbara Pertl am Freitagabend. Einen halben Tag lang also stand die U4 zwischen Schottenring und Karlsplatz still - ein neuer Rekord.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen