In Obernberg am Inn:

Deutsche Polizei schickt 5 Illegale nach OÖ zurück

Bei einer Kontrolle am ehemaligen Grenzübergang Obernberg am Inn erwischte die deutsche Polizei einen Syrer, der fünf Illegale nach Bayern bringen wollte.

Vier Iraker im Alter von 20 bis 31 Jahren sowie einen Iraner (21) wollte ein Syrer (44) über den ehemaligen Grenzübergang Obernberg am Inn von Österreich nach Bayern schleusen. Er wurde bei einer Kontrolle durch die deutsche Bundespolizei erwischt, behauptete zunächst, er habe die Gruppe zufällig getroffen.

Anzeige wegen Einschleusens
Die fünf Illegalen wurde nach OÖ zurückgewiesen. Der Syrer, der eine deutsche Aufenthaltserlaubnis hat, wurde wegen Einschleusens von Ausländern angezeigt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen