21.10.2019 13:30 |

105 in Unterführung

Jagd auf Raser in der Innsbrucker Bundesstraße

Jagd auf Raser machte die Polizei am Sonntag zwischen 20.45 und 22.45 Uhr in der Innsbrucker Bundesstraße kurz nach der Flughafenunterführung in Salzburg.

Vor allem wegen der illegalen Autorennen, die bis vor kurzem nächtens immer wieder in der Innsbrucker Bundesstraße abgehalten wurden, kontrolliert die Polizei seit Wochen in unregelmäßigen Abständen. So auch am Sonntag. Insgesamt wurden 21 Raser in der 50er-Zone geblitzt. Den Vogel schoss ein 36-jähriger Autolenker aus der Landeshauptstadt ab. Er raste mit 105 Sachen durch die Flughafenunterführung. Der Mann bekommt in den nächsten Tagen Post vom Magistrat. Er wird den Führerschein für drei Monate abgeben müssen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol